Dr. med. Anhalt begrüßt die ersten Patienten in der Tagesklinik Fürstenwalde

Pressemeldung vom 18.04.2017

Dr. med. Anhalt begrüßt erste Patienten in der Tagsklinik FürstenwaldeFürstenwalde: Mit einem Blumenstrauß begrüßte Oberarzt Dr. med. Andreas Anhalt, Internist und Facharzt für Innere Medizin / Geriatrie, die ersten vier Patienten in den frisch renovierten Räumen der Evang. Tagesklinik für Altersmedizin in Fürstenwalde. Die Tagesklinik befindet sich in der Eisenbahnstr., im gleichen Gebäude wie die Agentur für Arbeit.

Das Evang. Krankenhaus „Gottesfriede“ in Woltersdorf ist Betreiber der Tagesklinik für Altersmedizin mit 20 Plätzen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen guten Ort in Fürstenwalde gefunden haben, an dem wir die wohnortnahe Versorgung geriatrischer Patienten sicherstellen können. Dafür haben wir  im letzten halben Jahr das Erdgeschoss entkernt und für die Bedürfnisse der Patienten umgebaut.  Aber noch wichtiger ist, dass wir mit unserer, jetzt 3. Tagesklinik, neben Woltersdorf und Strausberg, die wohnortnahe Versorgung geriatrischer Patienten auch in Fürstenwalde sicherstellen können.“, erläuterte Michael Bott, Geschäftsführer des Krankenhauses in Woltersdorf.      

Der demografische Wandel bringt es mit sich, dass der Bedarf an geriatrischer Versorgung weiter steigen wird. In einem Flächenland wie Brandenburg sind die Tageskliniken für Altersmedizin ein wichtiger Baustein.  Sie schließen die Lücke zwischen stationärer und ambulanter Versorgung. Denn nicht immer muss es ein belastender Krankenhausaufenthalt sein. Werden doch in der Tagesklinik ähnliche Leistungen wie in einem Krankenhaus erbracht.  

Ein multiprofessionelles Team kümmert sich um die 20 Patienten in der Tagesklinik. Werktags in der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr werden sie  auf Grundlage eines individuell erstellten Behandlungskonzeptes betreut. Sie erhalten umfassende medizinische Diagnostik und Therapie, einschließlich notwendiger Rehabilitationsmaßnahmen. Den Abend und die Nacht, sowie die Wochenenden verbringen sie in der gewohnten häuslichen Umgebung. Das steigert die Lebensqualität enorm, da das soziale Netz erhalten bleibt.

Hintergrund:
Die Evang. Tagesklinik in Fürstenwalde, Fachrichtung Altersmedizin, mit 20 Plätzen, ist nun die 3. Tagesklinik für Altersmedizin des Evang. Krankenhauses in Woltersdorf.
Das Ziel des multiprofessionellen Teams unter Leitung von Oberarzt Dr. med. Andreas Anhalt ist die Vermeidung oder Verkürzung einer vollstationären Behandlung im Krankenhaus, der Erhalt größtmöglicher Selbstständigkeit und die schrittweise Reintegration in die eigene häusliche Umgebung. Die Anmeldung zur teilstationären Aufnahme erfolgt über den behandelnden Hausarzt oder das Krankenhaus, indem sich der Patient derzeit befindet. Aufnahmediagnosen können hierbei sein: Herzkreislaufbeschwerden, Neurologische Erkrankungen (z. B. Schlaganfall, unklare Gangstörungen), Demenzabklärung, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Chronisches Schmerzsyndrom, Zustand nach Knochen-, Gelenkoperationen und Amputationen.

Die Eröffnung in den Medien:

MOZ vom 19.04.2017 >

Blickpunkt Brandenburg vom 18.04.2017 >

Stadt Fürstenwalde vom 19.04.2017 >



< Zurück | Zur Nachrichtenübersicht  >